Willkommen bei Häuser.eu

Ein Haus ist ein Gebäude, das den Menschen,  die darin leben oder arbeiten, Schutz und Deckung  als auch Lagerplatz bietet. Daher unterscheidet man auch in Wohngebäude oder Geschäftsgebäude. Des weiteren unterscheiden sich Häuser nach ihrem Typ bzw. Hausart (z. B. Villa, Einfamilienhaus, Doppelhaushälfte, Reihenhaus, Bungalow) und häufig auch nach ihrem Energiestandard (z. B. Energiesparhaus, Passivhaus).




Finden Sie auf häuser.eu alles für Ihr Eigenheim. Wir haben aktuelle Themen und News für Häuslebauer, Hausbesitzer oder diejenigen, die ein Haus kaufen, Haus mieten oder sich den Traum von den eigenen vier Wänden verwirklichen möchten. Bei uns gibt es tolle Hausangebote und eine Übersicht von Partnern,
die was von ihrem Handwerk verstehen.

Ein Haus ist nicht gleich ein Haus. Häuser gibt es heutzutage in allen Formen, Farben und Größen. Erfahren Sie mehr über Hausarten, die Ihnen bislang völlig fremd waren. Kennen Sie z.B. schon ein Reetdachhaus oder ein Poolhaus? Wenn nicht, dann lesen Sie auf unserer Seite gleich mehr darüber. Zur Zeit beliebt sind vor allem kleinere Häuser im Bungalow – Stil. Andere wiederum die langfristig aufs Geld achten, setzten oft auf ein Energiesparhaus oder das Fertighaus. Aber klassische Hausarten wie das Einfamilienhaus, das
Mehrfamilienhaus oder die Doppelhaushälfte sind immer gefragt.

Für Hausbesitzer, die schon das passende Eigenheim gefunden haben und noch auf der Suche nach tollen Einrichtungsgegenständen sind, dürften hier wohl möglich fündig werden. Einrichten, Renovieren und Möbel. Finden Sie hier alles Nötige für Ihr Haus. Sollten Sie Fragen oder Anregungen haben, dann schreiben Sie uns bitte über das Kontaktformular.



Häuslebauer in Groß- und Mittelstädten

Bauwillige Familien zieht es heute wieder in die Stadt. Zwischen 1995 und 2004, dies ermittelte LBS-Research, hat sich der Neubau von Ein- und Zweifamilienhäusern in den westdeutschen Ballungsräumen deutlich besser entwickelt als auf dem Land. Das größte Wachstum (+65%) ist in den Kernstädten zu verzeichnen – an den Stadträndern wurde nur eine moderate Zunahme von einem Prozent registriert.

In den dünner besiedelten westdeutschen Gebieten sank der Eigenheimbau im Vergleich zu 1995 sogar um 14%. In den letzten vier Jahren hat der Neubau von Ein- und Zweifamilienhäusern den Geschosswohnungsbau überholt.

Mitte der 90er-Jahre entstanden in den Städten noch fast dreimal so viele Etagenwohnungen wie familien gerechte Eigenheime. Auch bei der Eigentumsbildung haben die größeren Städte in den letzten zehn Jahren aufgeholt: Während die Eigentumsquote in den Gemeinden bis 20.000 Einwohner im Zeitraum 1993 bis 2003 konstant blieb, stieg sie in Städten zwischen 20.000 und 500.000 Einwohnern durchschnittlich um 6%. In Großstädten ab 500.000 Einwohner wurde ein deutlicher Zuwachs von 18% auf 22% beobachtet.